Scrollen!

Ausbildung

Schritt für Schritt zum Traumberuf!

Die Frage, in welchem Berufs- und Arbeitsumfeld du später arbeiten möchtest, stellt sich dir spätestens nach der Schulzeit – am besten schon mit einem Schulabschluss in der Tasche. Alles beginnt mit einer ersten Berufsorientierung z. B. in Form von Praktika. Erst dann folgt die konkrete Ausbildungswahl in einem bestimmten Berufsfeld – das können durchaus zwei verschiedene Sachen sein.

Vielleicht hast du dir überlegt, später gern als Kaufmann oder Kauffrau zu arbeiten. Zu dieser Berufsbezeichnung gibt es je nach Branche unterschiedlichste Ausrichtungen: von der Automobil-Kauffrau über die Reise-Kauffrau bis zum Kaufmann im Gesundheitswesen oder dem Immobilien-Kaufmann.
Mit der Wahl deiner Ausbildung machst du den ersten Schritt in ein unabhängiges Erwerbsleben. Vielen fällt diese Wahl schwer: Es gibt so viele Möglichkeiten, viele Ausbildungsplätze sind hart umkämpft und auf dem Weg dorthin gibt es zahlreiche Aspekte zu beachten.
Jetzt die gute Nachricht: Wir helfen dir bei deiner Auswahl – lass dich also nicht abschrecken! Wichtig ist erst einmal, dass du deinen Wunschberuf in einem Bereich aussuchst, der dir längerfristig Spaß macht und dich interessiert. Vielleicht kannst du dir sogar mehrere Berufsbereiche vorstellen – umso besser! Deine Chancen auf dem Ausbildungsmarkt erhöhen sich, je offener du bist und je mehr du dich in ganz unterschiedlichen Berufen wiederfindest.
Selbst nach der ersten Ausbildung gibt es viele Möglichkeiten für eine Weiterbildung oder zur fachlichen Spezialisierung.

Wo darf es hingehen?

Deine beruflichen Wünsche und Ziele kannst nur du allein bestimmen. Wenn du irgendwann die ganz genaue Antwort weißt – fantastisch! Wenn nicht – auch kein Beinbruch. Berufliche Wünsche müssen sich oft erst entwickeln, manchmal auch über mehrere Jahre hinweg.
Das gilt besonders, wenn du über ein Studium nachdenkst. Und auch nach abgeschlossener Berufsausbildung stehen dir noch viele weitere Berufswege offen.

Sieh es ruhig ein bisschen locker: Du legst dich nicht für alle Zeiten fest. Dein beruflicher Werdegang kann sich in unterschiedliche Richtungen entwickeln, denn wir alle lernen und verändern uns ein Leben lang. Einen genauen Fahrplan zu deinen Entscheidungen gibt es nicht – es ist nie zu spät, etwas Neues zu beginnen!

Leichter gesagt als getan? Hauptsache, du überlegst dir alles genau und setzt dich ernsthaft und realistisch mit deiner beruflichen Zukunft auseinander. In diesem Menü bekommst du jede Menge Hilfestellung zur Gestaltung deiner beruflichen Wünsche.

Unsere Leitfragen zur Berufsorientierung erklären dir verschiedene Strategien zur Berufsfindung. „Bildungswege: Klassiker“ liefert dir einen grundsätzlichen Überblick zum deutschen Bildungssystem. Falls du eine Wartezeit sinnvoll überbrücken oder eine bestimmte Berufsrichtung erst einmal „antesten“ möchtest – ist „Bildungswege: Querverbindungen“ die passende Anregung.

Dir ist bereits klar, welche Berufsausbildung oder welches Studium du starten willst? Auf zu unseren Seiten über Ausbildung und Studium! Dort findest du auch alle Bausteine für die perfekte Bewerbung.

Oberste Regel in allen Fällen: Informiere dich umfassend und nicht nur am Bildschirm – sprich am besten mit Leuten in der Praxis!

Bald hast du es geschafft!

Deine Zeit an der Schule neigt sich langsam dem Ende zu und du bekommst bald deinen Schulabschluss. Spätestens jetzt stellt sich für dich die Frage: Was will ich nach meinem Schulabschluss eigentlich machen?

Manchmal fallen einem ja schon kleine Entscheidungen schwer, wie soll man da die schwerwiegende Entscheidung bei der Wahl des richtigen Berufsweges treffen? Die Suche nach dem passenden Berufsausbildungsplatz ist oftmals sehr verwirrend, vor allem, wenn man nicht richtig weiß, welche Möglichkeiten es überhaupt gibt.

So eine Entscheidung will gut überlegt sein. Umso wichtiger ist es, die Auswahlmöglichkeiten zu kennen und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Ausbildungsarten zu verstehen. Immerhin bestimmst du allein, wohin dich dein Karriereweg führen soll! Wir helfen dir dabei, den richtigen Weg zu finden. Hier ist es sehr wichtig, dass du dich – nicht nur am Bildschirm – umfassend informierst. Sprich am besten auch mit verschiedenen Leuten in der Praxis! So bekommst du den besten Überblick über die verschiedenen Berufszweige und sicher auch den einen oder anderen richtig guten Tipp!

Endlich ist die Schule vorbei.

Du hast dein Abschlusszeugnis in der Tasche und willst jetzt richtig durchstarten. Es wird Zeit für den ersten Schritt deiner beruflichen Zukunft – den Beginn einer Ausbildung! Zwar musst du dann wieder zur Schule gehen, aber dafür bekommst du endlich ein richtiges Gehalt. Und was gibt es Cooleres, als endlich selbstständig zu sein und sein eigenes Geld zu verdienen? Vorbei sind die Zeiten, in denen du super sparsam mit deinem Taschengeld umgehen musstest. Du kannst jetzt ins Kino oder zum Shoppen gehen ohne deine Eltern nach Geld fragen zu müssen – besser geht’s kaum. Die Höhe deines Verdienstes richtet sich oftmals nach dem Bundesland, in dem du arbeitest und danach, ob das Unternehmen einem Verband angehört.

Für diese und andere Fragen sprich mit deinem Vorgesetzten oder frag im Personalbüro nach – da wird man ganz sicher Antworten für dich haben.

Dafür begegnen dir andere Fragen in deinem Alltag immer häufiger:
• Warum ist das Bruttogehalt höher als das Nettogehalt?
• Kann ich mir eine eigene Wohnung leisten – gibt es Zuschüsse?
• Bekommt man Urlaubsgeld und wieviel?
• Was ist, wenn ich krank werde, bekomme ich dann weiterhin mein Geld?
• u.s.w…

Die 9 neu eingestellten Ausbildungsberufe

Weitere Ausbildungen von