Scrollen!

Lebenslauf

Zu einer Bewerbung gehört untrennbar der Lebenslauf dazu und unterliegt wichtigen Richtlinien – er sollte vollständig und in richtiger Reihenfolge der Daten erstellt sein sowie das aktuelle Datum und den Ort tragen. Bitte unterschreibe deinen Lebenslauf.
Bei einer Online-Bewerbung kannst du deine Unterschrift einscannen und einfügen.

Im nachfolgenden Muster-Lebenslauf kannst du alles genau nachschauen.

Angaben zur Person

Gib hier deine aktuelle Anschrift und Kontaktdaten an.

Name: Der vollständige Name besteht aus Vor- und Nachnamen.

Anschrift: Die vollständige postalische Adresse wird hier angegeben.

Telefon: Hier sollte die Telefonnummer angegeben werden, unter der du am besten erreichbar bist.

E-Mail: Achte drauf, nur seriöse Email-Adressen zu verwenden, ein typisches K.-o.-Kriterium ist eine unseriöse E-Mail Adresse.

Keine Pflichtangaben sind:

Geburtsdatum/-ort: Man kann auf das Geburtsdatum verzichten. Da es aber zur üblichen Bewerbungspraxis gehört, ist es trotzdem empfehlenswert.

Staatsangehörigkeit: Es kann hilfreich sein, hier Angaben zu machen. Zum Beispiel haben es Bewerber eines europäischen Landes häufig einfacher einen Arbeitsplatz zu finden.

Familienstand: Angaben über deine Familie sind freiwillig und müssen somit nicht angegeben werden.

Schulbildung

Folgende Stationen werden im Bereich Bildungsweg zusammengefasst:

Weiterführende Schule: Dazu gehören Gesamtschulen, Gymnasien, Hauptschulen und Sekundarschulen. Wenn der Abschluss nicht der bisher höchste erlangte Abschluss ist, sollten Informationen hierzu möglichst kurz gehalten werden. Bei Schulwechsel ist es empfehlenswert, nur die Schule zu nennen, wo der Abschluss erlangt wurde.

Zivildienst/Wehrdienst/Soziales Jahr: Je mehr Berufserfahrung du gesammelt hast, desto mehr tritt dieser Punkt in den Hintergrund und kann schließlich ausgelassen werden.

Keine Pflichtangaben sind:

Grundschule: Angaben zur Grundschule musst du nicht machen.

Praktische Erfahrung

Nenne deine Erfahrungen in der Arbeitswelt!

Du solltest deine Erfahrungen in der Arbeitswelt, egal ob Praktika oder Nebenjob oder anderes aufführen. Dadurch wird deutlich, in welchem Gebiet du schon Erfahrung hast und auch ob du schon Vorerfahrung in dem Beruf oder Bereich hast.

Merke:

Jede praktische Erfahrung bringt dich deinem Traumberuf ein Stückchen näher und dich sicherer in deinem Berufswunsch.

Persönliche Fähigkeiten und Kompetenzen

Stelle deine Stärken heraus!

EDV-Kenntnisse: In den EDV-Kenntnissen im Lebenslauf wird aufgelistet, welche Software und Programmiersprachen beherrscht werden und wie geschickt man in deren Umgang ist. Bitte keine Computerspiele!

Sprachkenntnisse: Angegeben werden Muttersprache(n) als auch Fremdsprachenkenntnisse. Wenn du Sprachkenntnisse mit Sprachzertifikaten belegen kannst, kannst du diese gerne der Bewerbung beilegen.

Persönliche Stärken: Sie sagen was über dich und deine Kompetenzen und Stärken aus. Du kannst dir mit deinen Stärken ein Alleinstellungsmerkmal schaffen und dich somit eventuell sogar hervorheben.

Merke:

Verstell dich nicht, achte jedoch drauf, deine Fähigkeiten und Hobbys seriös auszuschreiben.

Persönliche Fähigkeiten und Kompetenzen

Hobbys: Hobbys sagen etwas über deine Persönlichkeit aus! Achte drauf, Hobbys anzugeben, die einen möglichst guten Eindruck von dir machen und lass solche wie Zocken oder Im-Internet-Surfen raus.

Zum Beispiel deutet Mannschaftssport meist auf gute Teamfähigkeit hin, aus deiner Tätigkeit in deinem Verein wie z. B. federführend bei Organisation von Veranstaltungen zu helfen, deutet für Firmen darauf hin, dass du schon gut „im Organisieren“ bist.

Merke:

Verstell dich nicht, achte jedoch drauf, deine Fähigkeiten und Hobbys seriös auszuschreiben.

Datum und Unterschrift

Gib den Ort und das Datum an.
Unterschreibe das Dokument persönlich mit einem Füller/Stift.

Bei einer Online-Bewerbung kannst du deine Unterschrift einscannen und unter das Dokument setzen.